8 Sep: Milos/Adamas – Dhokos/Skindos 91sm

Eingetragen bei: Kykladen 2018 | 1

Wir wollen heute einen langen Schlag Richtung Festland zur Insel Dhokos unternehmen; wir starten daher bereits kurz vor 04:00h und legen in der Nacht in Milos ab. Es weht kaum ein Wind und wir motoren aus dem Krater heraus.

Der Sonnenaufgang auf dem Wasser ist für alle ein besonderes Erlebnis – mehrere Delphinsichtungen im Laufe des Tages tun ein übriges.

Auf der Höhe von Hydra disponieren wir um und planen die Insel Spetses mit dem alten Hafen in der Bucht Baltizas als Tagesendziel. Doch die Bucht ist mit vielen Motorbooten völlig überfüllt und wenig attraktiv.

Wir nehmen daher wieder Kurs auf Dhokos mit der Bucht Skindos und können dabei wieder sogar die Segel setzen.

Kurz vor Erreichen der Bucht verschlechtert sich das Wetter zunehmend und wir sehen in der Nähe Blitze und höhren den Donner. Schnell wollen wir in der Bucht Zuflucht suchen – doch beim Ankerversuch in einer kleinen Nebenbucht werden wir von einer Windhose überrascht, die es in sich hatte. Es schüttet aus Eimern, es stürmt mit voller Kraft und hohe Wollen rütteln das Boot. Wir können kaum etwas sehen, können uns aber mit viel Mühe rückwärts aus der Bucht manövrieren – vollständig durchnässt, erschöpft und mit etwas Glück schaffen wir es irgendwie aus der “Mausefalle” rauszukommen. Das war knapp und alle sind froh, diese Erfahrung heil überstanden zu haben.

Das Unwetter klingt nach einer halben Stunde ab und wir ankern glücklich mit Landleine tief im Scheitel der Bucht und liegen für die Nacht sicher.

Ein ereignisreicher, langer Tag mit vielen Seemeilen klingt in Ruhe unter Deck aus.

  1. Katharina

    Das reicht dann aber auch an Aufregung für den Rest des Urlaubes;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.