Törn-Daten Türkei 2015

Eingetragen bei: Türkei 2015 | 0
Gesamtstrecke: 146.8 NM
Durchschnittsgeschwindigkeit: 6.00 knots
Herunterladen

Gemiler – Göcek Club Marina

Eingetragen bei: Türkei 2015 | 0

 

wpid-20150508_183823.jpg

Die Gulets sind am frühen Morgen schon ausgelaufen – es ist sehr ruhig. Die Besichtigung der Insel mit den verfallenen Ruinen aus dem 7. Jahrhundert steht an, anschl. geht’s zum schwimmen ins klasklare, türkisfarbene Wasser. Um 12:00h legen wir ab; zunächst umrunden wir die Insel – dann geht es bei wenig Wind unter Maschine Richtung Göcek. Nachher frischt es aus südwestlicher Richtung auf und wir segeln tief in den Golf von Fethije hinein.
An der Tanke heisst es zunächst warten, aber um 17:00h liegen wir fest in der Marina. Die Rückgabe der “Catch the Wind” läuft reibungslos, um 19:00h geht es mit der Shuttlefähre ins Städtchen zum Bummeln und Shoppen und ins “Mosaic”  zum Abschlussdinner.
Tagesstrecke: 25 sm

Boynunz Bükü – Gemiler

Eingetragen bei: Türkei 2015 | 0

wpid-20150507_165339.jpg

Nach einem sehr netten Abend bei Mola verbringen wir die Nacht trotz der nahen Flußmündung einigermaßen mückenfrei. Die ca. 10 minütige Begasung der kompletten Bucht war offenbar sehr wirksam, das gemütliche offene Lagerfeuer zwischen den Tischen tat wohl das übrige.
Gegen 10:00h legen wir ab unter fahren unter Maschine nach Göcek. Wir ankern vor der Stadt und stocken unsere Vorräte auf. Anschl. geht es weiter in südliche Richtung. Es setzt eine leichte Brise aus West ein, so dass wir mit voller Beseglung einen schönen Halbwindkurs fahren können –  Delphinsichtung gegen 14:30h!
Am Nachmittag machen wir auf der Nordseite der Insel Gemiler mit Buganker und Landleine fest. Die landschaftliche Lage und das Wasser sind traumhaft, aber trotz Vorsaison herrscht schon eine Menge Trubel – bis in die Nacht hinein werden wir von einer benachbarten Gullet mit lauter Musik versorgt.
Tagesstrecke: 25 sm

Ekincik – Boynunz Bükü

Eingetragen bei: Türkei 2015 | 0

wpid-20150506_154711.jpg

Bei zunächst wenig Wind legen wir um 10:30h ab mit Kurs auf den Golf von Fethiye. Nach kurzer Zeit frischt der Wind  mit 3bf aus süd-westlicher Richtung auf und wir können auf einem entspannten Halbwindkurs segeln. Zuletzt geht es mit Maschine in den Golf hinein, um 15:30h liegen wir fest vor Mooring in der Boynunz Bükü bei Mola. Die Bucht ist absolut malerisch und das Restaurant macht einen guten Eindruck – wir sind gespannt, für einige ist die Lamm-Kasserole schon bestellt.
Tagesstrecke: 35 sm

Ekincik Dalyan River

Eingetragen bei: Türkei 2015 | 0

Türkei_2015_Web_031Wir bleiben in der MyMarina liegen und machen eine Tour nach Dalyan. Um 10:00h werden wir von “Aladdin” mit seinem Boot abgeholt. Es geht in den Dalyan River zu den Laichplätzen der Schildkröten, anschl. besichtigen wir die alte Stadt Kaunos. Es geht weiter zu Stadt Dalyan mit den beeindruckenden Felsgräbern. Auf dem Rückweg gibts die auf dem Hinweg bestellten blauen Krabben – das Abendessen ist gesichert.

Ein Highlight gibt es noch zum Ende der Tour: Wir sichten ein Schildkrötenpaar, das sich auch beim Näherkommen unseres Bootes nicht in seinem Liebesspiel stören lässt; die Eiablage am Strand des Dalyan-River in wenigen Wochen ist hier wohl gesichert …

Türkei_2015_Web_037
Kosten der Tour: EUR 130 ingesamt
Tagesweg: –

Serce Limani – Ekincik

Eingetragen bei: Türkei 2015 | 0

 

wpid-20150504_172432.jpgDer gestrige Abend bei Hassan war einmalig: tolles Essen und ein lustiger, sehr unterhaltsamer Hassan.
Morgens beim Ablegen verhakt sich unser Anker mit dem Anker eines Ausflugsbootes, aber nach einigem Hin und Her und mit Unterstützung von Hassan kommen wir nach kurzer Zeit frei. Zunächst mit halbem Wind bei 3 bf geht es nachher weiter unter Maschine.
Um 16:00h liegen wir fest in der MyMarina in der Ekincik-Bucht. Das bekannte Restaurant hat noch geschlossen, daher heisst es heute: Selbstverpflegung an Bord.
Tagesstrecke: 35 sm

Marmaris – Serce Limani

Eingetragen bei: Türkei 2015 | 2

Serce_Limani_1

Unproblematische Bootsübernahme, detaillierte und gute Einweisung vom Stützpunktleiter Patrick.
Fahrt SW Richtung Serce Limani, nach Verlassen der Bucht von Marmaris kreuzen bei 4-5 bf Richtung SW – das Boot läuft super auf den Hoch am Wind Kursen. Abends um 17:30 fest vor Anker und Mooring bei Kaptan Nemo; wir sind das einzige Boot am Steg – Vorsaison… Zum Essen bei Hassan gibt es frische Goldbrasse und Ziege.

Tagesweg: 40sm

Ankunft in Marmaris

Eingetragen bei: Türkei 2015 | 0

wpid-20150503_084851.jpg

Späte Ankunft am Abend in Dalaman, mit dem Taxi um 21 Uhr am Boot. Die “Catch the Wind” ist eine 54er DS von Jeanneau – der erste Eindruck ist super: sehr geräumig, sauber und Tip Top in Schuss. Bis spät in die Nacht laute Diskomusik – das ist wohl in allen Häfen so.