Donnerstag, 8.8. Stavoren – Lemmer – Tourdaten 2.8-8.8.2019

Eingetragen bei: Holland 2019 | 0

Um 11:00h legen wir im Stadthafen von Stavoren ab und kreuzen zunächst den Vrouwezand hoch; anschließend geht es mit einem Raumwindkurs Richtung Lemmer. Wir wollen beim Aussenhafen tanken und sehen schon von weitem, dass richtig etwas los ist in Lemmer – viele Boote und ein Plattbodenrennen. Nach der Tanke versuchen wir unser Glück und fahren durch Lemmer. Eigentlich wollen wir nur kurz anlegen und uns ein wenig in der Stadt umschauen – doch keine Chance: es ist völlig überfüllt und nirgends ein Unterkommen zu schaffen. Wir fahren daher zum Ausgangshafen und lassen die Tour entspannt ausklingen.

Gesamtstrecke: 174.9 NM
Durchschnittsgeschwindigkeit: 5.66 knots
Herunterladen

Mittwoch, 7.8. Texel – Stavoren

Eingetragen bei: Holland 2019 | 0

Es weht mit 4-5bf aus SüdWest, Wolken und Sonne wechseln sich ab – bestes Segelwetter! Um 10:00h legen wir ab und fahren im Texelstrom bei auflaufenden Wasser mit raumem Wind und schaffen so locker 7-8 Knoten über Grund. Nach der Schleuse in Kornwederzand geht es südlich Richtung Stavoren – jetzt geht es hoch an den Wind und bei Böen in 6bf fahren stark gerefft. Um 16:00h liegen wir fest im alten Stadthafen von Stavoren.

Dienstag, 6.8. Ijmuiden – Texel

Eingetragen bei: Holland 2019 | 0

Die offene Nordsee liegt direkt “vor der Tür” und heute soll es nach Texel gehen. Morgens um 6:00h legen wir ab und mit dem 5er Wind aus SüdWest läuft es super – die Strömung hilft und mit einem Speed von 8-9 Knoten rauschen wir gen Norden. Noch kurz vor 12:00h liegen wir in Texel fest und haben 42 Seemeilen in knapp 6 Stunden geschafft! Die Sonne scheint und es wird warm – ein toller Tag!

Sonntag, 4.8. Hoorn – Amsterdam

Eingetragen bei: Holland 2019 | 0

Wir legen morgens um 10:00h ab und nehmen Kurs auf Amsterdam. Nach 1 Std. motoren legen wir einen kurzen Stopp auf dem Wasser ein – eine große Menge Seegras hat sich im Ruder und Kiel verfangen und wir machen trotz Vollgas nur verminderte Fahrt. Anke und Maria gehen ins Wasser und können das Seegras entfernen und wir können “normal” weiterfahren. Um 16:00h erreichen wir den zentral gelegenen Sixhafen und machen in der Boxengasse an einen Motorboot im Päckchen fest – der Hafen ist am Abend picke-packe voll – See Genezareth “live” – trockenen Fusses von Ufer zu Ufer. Abends geht es in die Altstadt.

Samstag, 3.8. Enkhuizen – Hoorn

Eingetragen bei: Holland 2019 | 0

Unseren Plan, heute nach Amsterdam zu fahren, lassen wir erstmal fallen: in Amsterdam ist die Loveparade und es ist voll in den Häfen. Wir bummeln den Morgen in Enkhuizen und erst gegen 12:00h legen wir ab. Im Markermeer können wir mit einem 3er Wind Richtung Hoorn segeln; vor Ankunft im Hafen üben wir ein paar Segelmanöver und Thomas und Anke gehen noch eine Runde schwimmen – um 16:00h liegen wir im Stadthafen von Hoorn fest.

Freitag 2.8. Lemmer – Enkhuizen

Eingetragen bei: Holland 2019 | 0

Am Morgen kommen Anke und Uwe mit ihren Kindern Anne-Marie und Thomas in Lemmer an. Nach dem Bezug des Bootes und der obligatorischen Sicherheitseinweisung geht es noch am Mittag los Richtung Enkhuizen. Am Anfang regnet es noch, aber nach kurzer Zeit bessert sich das Wetter und wir können den Schlag nach Enkuizen mit einem 3-4er Halbwind sehr schön segeln.

Dienstag, 30.7. Urk – Lemmer

Eingetragen bei: Holland 2019 | 0

Es ist weiterhin sehr warm und schwachwindig – es geht (leider) unter Maschine an den Windrädern vorbei nach Lemmer. In der Stadt ist wider Erwarten sehr voll, aber wir wollen eh nur ein paar Stunden zum Bummeln und Pizzaessen bleiben. Gegen 19:00h liegen wir im Heimathafen und für Annette und Hermann heisst es, Abschied nehmen und gen Heimat zu fahren.

Tourdaten: 26.7.-30.7.2019

Gesamtstrecke: 87.75 NM
Durchschnittsgeschwindigkeit: 4.73 knots
Herunterladen

Montag, 29.7. Marken – Urk

Eingetragen bei: Holland 2019 | 0

Mit 3-4bf aus SüdWest segeln wir ab 10:00h von Marken Richtung Schleuse Lelystadt. Vorher wollen wir uns aber noch die neue Insellandschaft “Marker Wadden” anschauen – echt beeindruckend und bestimmt ein nächstes Segelziel.

Gegen 17:00h erreichen wir Urk – die Seemeilen ab der Schleuse leider nur unter Maschine, aber bei viel Sonne und moderaten Temperaturen.